MENU

Grundsteinlegung: Carestone-Projekt in Mommenheim nimmt Formen an

Pressemitteilung
Unweit von Mainz realisiert Carestone aktuell ein modernes Seniorenzentrum, das unterschiedliche altersgerechte Wohnkonzepte für verschiedenste Bedürfnisse und Anforderungen miteinander vereint. Unter Anwesenheit aller Projektbeteiligten, der 2. Kreisbeigeordneten Almut Schultheiß-Lehn sowie des Ortsbürgermeisters Hans-Peter Broock wurde nun am 17. November feierlich der Grundstein gelegt. Verteilt auf zwei Gebäude im KfW-55-Standard entstehen 43 betreute Wohnungen, 24 Pflegeapartments in zwei Wohngruppen, eine Tagespflege sowie die Büro- und Verwaltungsräumlichkeiten für einen ambulanten Dienst. Als erfahrener Betreiber wird der Evangelische Diakonieverein Berlin-Zehlendorf e.V. ein ganzheitliches Wohn- und Pflegeangebot bieten. Die Fertigstellung der architektonisch ansprechenden Seniorenimmobilie erfolgt voraussichtlich bis Mitte 2024.

 

„Es ist immer großartig, wenn aus einer guten Planung Realität wird. Das Seniorenzentrum mit seinen passenden Angeboten für jedes Maß an benötigter Unterstützung wird eine Bereicherung für Mommenheim darstellen. Ich bin sehr glücklich über den bisherigen Projektverlauf und die Zusammenarbeit aller Beteiligten“, sagte Hans-Peter Broock im Rahmen der Veranstaltung zur Grundsteinlegung. „Die Menschen in der Gemeinde können mit diesem ganzheitlichen Wohnangebot ihr gesamtes Leben hier verbringen und sich im Alter die Unterstützung sichern, die sie benötigen – ein wunderbares, lebensbejahendes Konzept, das auch mich persönlich sehr anspricht.“

Torsten Radomi, COO von Carestone, ergänzt: „Durch die Verbindung von betreutem Wohnen, der stationären, Tages- sowie der ambulanten Pflege können die Menschen das auf sie abgestimmte Maß an Unterstützung und Serviceleistungen in Anspruch nehmen und dadurch so lange wie möglich selbstbestimmt in ihrer vertrauten Umgebung in Mommenheim leben. All das in eine ansprechende und ihrem Standort entsprechende Architektur zu überführen, gelingt hier hervorragend.“ Das Projekt wird in sehr enger Zusammenarbeit mit der ZUPLA und der für die Entwurfsplanung verantwortlichen NIIL Architekten realisiert. Die bauliche Umsetzung übernimmt die Mertgen Schlüsselfertigbau.

 

Zwei Gebäude, ein hybrides Wohnkonzept und volle Flexibilität

Auf dem 6.268 Quadratmeter großen Grundstück entstehen derzeit zwei Gebäude mit einer Bruttogeschossfläche von insgesamt 6.081 Quadratmetern. Dabei umfasst das erste Haus, bestehend aus zwei Vollgeschossen und Keller, sechs Wohnungen mit Größen von 62 und 79 Quadratmetern, 24 Pflegezimmer mit Größen von je 22 Quadratmetern sowie Gemeinschaftsflächen, die Tagespflege mit 20 Plätzen, Büro- und Verwaltungsräumlichkeiten für einen ambulanten Dienst sowie Räumlichkeiten für ärztliche und therapeutische Behandlungen. Im zweiten Haus, das über drei Vollgeschosse und einen Keller verfügt, sind 37 Wohnungen mit Größen von 38 bis 59 Quadratmetern inklusive der Gemeinschaftsräume untergebracht. Dank einer ausgefeilten Architektur, mit bodentiefen Fenstern für tageslichtdurchflutete Räume, den Satteldächern, Terrassen, Balkone sowie einer ansprechenden Innenhofgestaltung und einer harmonisch auf die Nachbarschaft abgestimmten Fassadenfarbe, wird eine moderne Wohnatmosphäre erzeugt, die aktuellen Wünschen an Komfort und Ästhetik vollumfänglich entspricht. Mit der Vorbereitung für sechs E-Ladestationen auf den Parkplätzen erfüllt die Immobilie zudem zukünftige Ansprüche an eine nachhaltige Mobilität. Umgeben von idyllischen Weinbergen ist das Seniorenzentrum in Mommenheim naturnah eingebettet und gleichzeitig weniger als 15 Fahrminuten vom Mainzer Hauptbahnhof entfernt. Mit einer Bushaltestelle direkt vor dem Haus und fußläufig erreichbaren Geschäften des täglichen Bedarfs ist die Lage optimal, um Seniorinnen und Senioren eine aktive Teilhabe an der Gesellschaft zu ermöglichen.

 

Erfahrener Betreiber bietet alles aus einer Hand

Der Evangelischen Diakonieverein Berlin-Zehlendorf e.V. mit seiner über 100-jährigen Erfahrung in der Pflege und Führsorge, wird hier individuelle Serviceleistungen, Betreuung und Pflege nach Maß anbieten. Oberin Schlecht vom Evangelischen Diakonieverein Berlin-Zehlendorf e.V. zeigte sich bei der Grundsteinlegung sehr erfreut: „Es ist großartig zu sehen, wie zügig und zugleich qualitativ hochwertig die Bauarbeiten voranschreiten und welchen Zuspruch das Projekt in der Nachbarschaft erhält. Wir freuen uns auf die Mommenheimer Gemeinde.“

 

Bildhinweise:

1. Verteilt auf zwei Gebäude entstehen 43 betreute Wohnungen, 24 Pflegeapartments in zwei Wohngruppen, eine Tagespflege sowie die Büro- und Verwaltungsräumlichkeiten für einen ambulanten Dienst. / Bild: NIIL Architekten GmbH

2. Die Fertigstellung der architektonisch ansprechenden Seniorenimmobilie erfolgt voraussichtlich bis Mitte 2024. / Bild: Carestone Group GmbH

3. Bei der feierlichen Grundsteinlegung (v.l.n.r.): Silvio Plaasch (NIIL Architekten), Torsten Radomi (COO der Carestone Gruppe), Dorothea Brodehl (Projektentwicklerin ZUPLA), Andreas Schmidt (Geschäftsführer Mertgen Schlüsselfertigbau), Oberin Constanze Schlecht (Evangelischer Diakonieverein), Hans-Peter Broock (Ortsbürgermeister Mommenheim) und Almut Schultheiß-Lehn (2. Kreisbeigeordnete Mainz Bingen) / Bild: Carestone Group GmbH

 

Diese Website verwendet Cookies

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten, verwenden wir Cookies. Einige von ihnen sind technisch notwendig, um alle Funktionen der Website bereitzustellen. Andere helfen uns, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie auf unseren Seiten weitersurfen, geben Sie die Einwilligung zu unseren Cookies.

Alle akzeptieren
Auswahl erlauben