1. Spatenstich in Gevelsberg

Am 20. August setzten wir gemeinsam mit öffentlichen Vertretern, Betreiber, Bauunternehmen und Architekten den ersten Spatenstich für das „Pflegezentrum Feverquartier“ in Gevelsberg. Auf rund 13.000 qm entsteht ein Quartier, das altersgerechten und attraktiven Wohnraum für Senioren schafft. Die Eröffnung soll im Frühjahr 2022 erfolgen. 

Wir errichtet mit dem „Pflegezentrum Feverquartier“ ein Gebäude-Ensemble, das allen Bedürfnissen und hohen Qualitätsansprüchen an das Leben im Alter gerecht wird. Mit der Kombination aus bedarfsgerechter Planung und einem vielschichtigem Angebot wollen wir ein Vorzeigeprojekt für das altersgerechte Wohnen der Zukunft schaffen. Daher besteht das Pflegezentrum aus drei Gebäuden, die jeweils einen anderen Fokus auf die Intensität der Betreuung legen:

Das erste Haus bietet 54 altersgerechte Wohnungen mit individuell hinzubuchbaren Betreuungsangeboten (Service-Wohnen) für größtmögliche Flexibilität und Unabhängigkeit. Im zweiten Gebäude befinden sich 52 betreute Wohnungen und ein Tagespflegebereich. 80 Betten für die stationäre sowie ein eigenes Cafe in Haus Nummer 3 runden das Angebot ab.

Die offene Bauweise sorgt für zahlreiche kommunikative Treffpunkte und bildet eine Brücke ins Quartier. Das Feverquartier ist für die Stadt Gevelsberg ein zentrales Projekt, um den großen Bedarf an Pflegeplätzen decken zu können. Mit seiner Kombination aus Nutzungsarten und der besonderen städtebaulichen Qualität ist es deutschlandweit richtungsweisend für altersgerechte Quartiersentwicklung. 

„Uns ist wichtig, Pflegeimmobilien auf einem hohen Qualitätsniveau zu standardisieren, damit sich Bewohner wohlfühlen und Investoren ein sicheres Finanzprodukt erhalten“, sagt Ralf Licht, CDO der Carestone Gruppe. „Mit dieser Kombination aus bedarfsgerecht geplanten Immobilien und wertstabilen Anlagen gelingt es uns, die in Zukunft so dringend benötigten Pflegeplätze zu schaffen. Das ist ein Gewinn für alle Seiten.“ 

„Wir fokussieren uns in unseren Einrichtungen auf das Wohl unserer Bewohner und Mitarbeiter. Zentral sind hierfür bei der Entwicklung neuer Projekte zukunftsweisende Immobilien- und Einrichtungskonzepte genauso wie ein familiärer Umgang miteinander. Im Alltag sind wir geleitet von unseren Unternehmenswerten und unseren internen Qualitätsstandards“, sagt Ursula Brüggemann, CEO des Betreibers DOREA GmbH. „Wir freuen uns, mit Carestone einen Partner gefunden zu haben, der bei Planung und Bau von Pflegeimmobilien dieselben hohen Qualitätsansprüche an die eigene Arbeit stellt.“ DOREA betreibt deutschlandweit 75 Pflegeheime mit insgesamt 7.150 Betten sowie neun ambulante Pflegedienste. Die Häuser der DOREA-Familie erzielen bei der Prüfung durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) durchgehend sehr gute Ergebnisse. Auch Ralf Licht ist zufrieden: „DOREA ist ein zuverlässiger Partner, mit dem wir gerne zusammenarbeiten und der uns die Sicherheit gibt, langfristig sowohl Pflegeplätze zu schaffen, als auch Mieteinnahmen für die Investoren zu sichern.“ 

Diese Website verwendet Cookies

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten, verwenden wir Cookies. Einige von ihnen sind technisch notwendig, um alle Funktionen der Website bereitzustellen. Andere helfen uns, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie auf unseren Seiten weitersurfen, geben Sie die Einwilligung zu unseren Cookies.

Alle akzeptieren
Auswahl erlauben