Carestone Trendstudie: Künftige Seniorengenerationen wollen urban, individuell und selbstbestimmt leben

Pressemitteilung

Die Anforderungen an das urbane Leben im Alter verändern sich deutlich. Individualität und Selbstbestimmung werden für künftige Seniorengenerationen relevanter. Vor diesem Hintergrund müssen altersgerechte Immobilien im urbanen Raum neu gedacht und nachhaltiger werden. Im Auftrag von Carestone hat das Marktforschungsinstitut Ipsos hierfür deutschlandweit 1.124 Seniorinnen und Senioren sowie 74 Branchenexpertinnen und -experten quantitativ und qualitativ befragt.

Die Studienergebnisse unterstreichen: Altersgerechtes Wohnen im urbanen Raum stellt sowohl neue Anforderungen an die Quartiers- und Stadtentwicklung wie auch an die Immobilien selbst. „74 Prozent der von Carestone befragten Seniorinnen und Senioren wollen im Alter im Zentrum, in regulären oder gehobenen Wohnvierteln leben“, sagt Dr. Karl Reinitzhuber, CEO von Carestone. „Interessant ist, dass Services rund um den Alltag, wie Unterstützung bei Online- und Mobilfunk-Themen, Behördengängen oder beispielsweise Carsharing, den zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohnern viel wichtiger sind als Gesundheitsservices in der Wohnanlage.“


Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier als Download:

Pressemitteilung als PDF

Unser Bildmaterial finden Sie unter diesem Link.
Weitere Informationen und das Whitepaper zum Download finde Sie hier:

 

Zur Carestone Trendstudie 2021

Diese Website verwendet Cookies

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten, verwenden wir Cookies. Einige von ihnen sind technisch notwendig, um alle Funktionen der Website bereitzustellen. Andere helfen uns, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie auf unseren Seiten weitersurfen, geben Sie die Einwilligung zu unseren Cookies.

Alle akzeptieren
Auswahl erlauben